MARKUS MANZEK

Markus Manzek war bis zur 10. Klasse auf dem Gymnasium, machte dann das Fachabitur in Gestaltung an der gewerbliche Schule. Plan war es, Design zu studieren. Im ersten Praktikum stellte sich aber schnell heraus: Lange herumsitzen ist nicht seine Stärke. Zu der großen Jugendleidenschaft Skateboardfahren kame Musik machen, Zeichnen und Gestalten hinzu. Eigene Rampen wurden konstruiert und gebaut.

Eine Lehre als Schornsteinfeger legte die technische Seite frei und das Talent für technische Zusammenhänge. Der Abschluss wurde als Landesbeseter Geselle absolviert, es folgte die Meisterschule. Aber Schornsteinfeger als Beruf dauerhaft auszuüben erschien schnell zu eintönig.

In der Freizeit wurden die ersten Öfen gebaut und gestaltet. Es folgen die große Ausnahmebewilligungen zur Eintragung in die Handwerksrolle für das Handwerk für Ofenbau und dann 2009 die Selbstständigkeit als Fachbetrieb für Kachelofen und Luftheizungsbau. Das Ganze wurde dann schnell im Bereich Schornsteinsanierung, Schornsteinbau (auch im Industreillen Bereich) sowie Ofenbau bis zu dem heutigen Studio weiter entwickelt.
Musik machen zählt immer noch zu seinen großen Hobbys. Hinzugekommen ist die Liebe für Oldtimer und Youngtimer aus den 80ern, mit Schwerpunkt auf Rennsportfahrzeuge. Auch hierbei ist die große Leidenschaft die Restauration und Instandhaltung. Das Leben wird mit Kaffemaschienen, Zigarren und Snowboard fahren abgerundet. Nach den Bandproben wird im Kaminstudio auf dem firetube gegrillt, gekocht und gebacken.

Mit großer Ernsthaftigkeit und sehr hohen Anspruch an sich selbst ist Markus Manzek bei der Sache. So entstehen Unikate die individuell den Raum bereichern und zu 100% passen und den Ansprüchen des Kunden genügen. Kreativ zu arbeiten steht vor der schnellen Mark.

„…es funktioniert weil es einfach gut ist. Marketing und Trends interessieren mich nicht. …“